Monika M. Hoyer & Hermann Scherer

Das bin ich

Am 21. Juli 1971 in Kiel geboren, bin ich in einem nahe gelegenen Dorf aufgewachsen. Meine Kindheit in wenigen Worten? Wie die von Pippi Langstrumpf, aber ohne Goldkiste. In meiner Fantasie hatte ich sogar Konrads Spezialkleber. Weil meine Eltern sehr viel arbeiteten, lernte ich schon früh, dass die Verantwortung für das eigene Leben mit jedem Grad an Freiheit zunimmt.

Mein Interesse für die Funktionsweise des Gehirns begann mit fünfzehn Jahren, aus der Not heraus, weil ich versäumten Schulstoff in kurzer Zeit nachholen musste, ohne auf meine Freizeit verzichten zu wollen. Ich bin mit so viel Freiheit aufgewachsen, dass ich meine Eltern mit siebzehn Jahren nicht fragte, sondern informierte, dass ich ein Jahr in die USA gehen wolle. Gesagt, getan: In meiner texanischen Unternehmerfamilie lernte ich, wie wichtig unbewusst wirkende Motive und Kräfte für das Erreichen der Ziele sind. Weiter, dass eine prall gefüllte Goldkiste zwar nicht glücklich macht, aber sonst verschlossene Türen zu öffnen vermag.

Und so ging es weiter

Später habe ich Betriebswirtschaft in Köln studiert, für The Boston Consulting Group als Topic Expertin für Value Based Management (strategische Unternehmenssteuerung) gearbeitet und sieben Jahre als Managerin für Change and Strategy zahlreiche Projekte für die Allianz in London, München, Paris und Hamburg geleitet.

Mein Leben änderte sich schlagartig, als ich mit der Schwangerschaft meines Sohnes in 2005 eine besondere Wahrnehmung bekam, die als Gefühlssynästhesie bezeichnet wurde: Plötzlich konnte ich die Information in meinem Unterbewusstsein als codierte Information in Glaubenssätzen, Strukturen, Mustern und Hierarchien wahrnehmen und so die Mechanismen entschlüsseln, die mein Fühlen, Denken, Reden und Handeln steuern.

Aus der daraus entstandenen Faszination für das Gehirn und unzähligen Sitzungen mit Klienten und Probanden habe ich eine neue Lehre über das Temperament und die sechs Hirntypen entwickelt.

Mein Leben heute

Ich lebe mit meinem Mann und meinem Sohn in Hamburg. Seit 2009 bin ich auf die Persönlichkeitsdiagnostik und das High Performance Coaching von Vorständen, Künstlern und talentierten Nachwuchskräften spezialisiert.

Mit meinen Workshops „Projektmanagement & die 10 strategischen Schwimmregeln“ zeige ich Managern darüber hinaus auf, wie sie ihr Unternehmen in das gesunde Gleichgewicht bringen und sich dadurch „Jenseits des Mittelmaßes“ positionieren.

Meine Arbeit als Autorin: Es bringt mir immer noch viel Freude, über die Funktionsweise des Gehirns weiter zu forschen. Eine große Leidenschaft von mir ist aber das Schreiben und Vermitteln von Wissen. Deshalb freue ich mich, mit diesem Schritt für Schritt in die Öffentlichkeit zu gehen.

Monika M. Hoyer

Bekannt aus

Goldegg-einheitlich
Logo2 Praxis Kommunikation
Brandeins-grau hinterlegt

Was Experten über Monika und ihre Persönlichkeitsdiagnostik sagen

Client Logo

Ich glaube, ich habe noch nie einen Menschen erlebt, der mir so was Vollkommenes vorgestellt hat. Monika´s Konzept ist sensationell gut durchdacht. Pervers gut durchdacht. Das ist für mich eher ein Nobelpreis als ein Buch (Manuskript) über eine Temperamentenlehre.

Hermann Scherer Top Speaker, Berater, Bestsellerautor, Diplom Betriebswirt und Mentor
Client Logo

Monika hat mit ihrer Persönlichkeitsdiagnostik ein außergewöhnliches Werk geschaffen, das ein neues Paradigma einläuten wird. Darauf habe ich 50 Jahre gewartet.

Dr. med. Gotthard Behnisch Arzt, Übersetzer und Co-Autor der Bücher "Die wissenschaftliche Homöopathie", "Medizin der Zukunft" und "Die neue Dimension der Medizin"
Client Logo

Das Gesamtpaket ist einfach überzeugend – ein Meisterwerk. Die komplexen Zusammenhänge haben eine durchweg logische Struktur. Meiner Einschätzung nach eignet sich die Systematik des Temperaments sogar zur Entwicklung einer Persönlichkeitsdiagnostik, die den Gütekriterien diagnostischer Verfahren (Objektivität, Reliabilität, Validität) standhält.

Dr. rer. hum. biol. Claudia Hemmelmann Wissenschaftlerin im Bereich Medizinstatistik
Client Logo

Monika zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Auffassungsgabe und ein sehr tiefes und reflektiertes Fachwissen aus, was es ihr erlaubt, auch bei komplexen Aufgabenstellungen durch eine hochwertige inhaltliche Leistung zu überzeugen.

Dr. rer. pol. Gunther Schwarz Partner bei The Boston Consulting Group, Bain & Company in den Geschäftsfeldern Human Resources, Transformation, Change Management und Mentor

Monika M. Hoyer´s Kompetenzen und Erfahrungen

Fachlich

Strategisch

Limbisch

Wie Monika M. Hoyer´s Klienten deren Potenzialentfaltung erleben

Es ist phänomenal! Ich habe noch nie solche tiefgreifende Änderungen in mir erfahren: Schon am gleichen Abend nach der Sitzung hat mein Mann eine Änderung meiner Reaktionsmuster bemerkt, und gleich am nächsten Morgen wieder! In Situationen, in denen ich bisher sehr pampig reagiert hätte, war ich plötzlich gelassen. Am zweiten Tag löste das allerdings bei meinem Mann Verlustängste aus, die in einer heißen Diskussion endeten – ob ich nach Beendigung des Coaching-Prozesses noch dieselbe Frau sein werde, die er geheiratet habe. Heute Abend erwarten wir Besuch - daher gab es viel zu tun. Aber ich bin nicht mehr in das für mich typische Hamsterrad mit Panik und Selbstvorwürfen geraten, dass meine Leistung trotz ununterbrochener Arbeit und äußerlicher Perfektion „nicht ausreichend“ sei. Stattdessen habe ich die zu erledigenden Aufgaben eine nach der anderen ruhig abgearbeitet – ganz ohne die bisher üblichen Nackenverspannungen und Migräneanfälle – und war mit mir und meiner Leistung im Frieden. Ich sehne mich nach der nächsten Sitzung!

Ihre Macken: Massive Unzulänglichkeitsgefühle und Leistungszwänge Olga N. aus Baden-Württemberg, Musikerin

Unsere Arbeit hat sehr gefruchtet. In mir ist es viel, viel ruhiger. Die allgegenwärtigen Zweifel (an meiner Kompetenz) sind weg und ich kann souveräner und sicherer auftreten. Meine allwöchentlichen Kurzpräsentationen beim Unternehmernetzwerk mache ich mittlerweile mit Links. Auch hier war ich eigentlich ständig unsicher, ob es ok ist, was ich tue. Beim Motorradfahren habe ich gemerkt, dass ich viel sicherer bin und mir auch mal „Wurst“ ist, ob die Kurve jetzt optimal war oder wie ich es besser machen könnte. Mal war’s super, mal nicht. Egal. Das entspannt ungemein und so macht alles viel mehr Spaß.Kurz gesagt: Ich spüre eine starke Verbesserung mit mehr Sicherheit, Ruhe und Selbstbewusstsein. Zwischendurch gibt es noch Einbrüche, kurz aber heftig (so wie vorausgesagt). Für mich persönlich würde ich den Erfolg unserer Arbeit bisher als sehr gut bezeichnen. Vielen Dank dafür. Du machst da wirklich eine tolle Arbeit.

Ihre Macken: Massive Unzulänglichkeitsgefühle und Ja-Sagerei Anna-Lena J. aus Bayern, Unternehmerin

Nach Deinem Workshop und dem anschließenden Speed-Coaching mit Dir habe ich meine Bewerbungsunterlagen überarbeitet und mich kurzentschlossen auf eine interessante Stelle beworben. Am Dienstag hatte ich ein Vorstellungsgespräch und am Mittwoch habe ich bereits die Rückmeldung bekommen, dass ich auf ganzer Linie überzeugt habe und die Stelle antreten kann! Großartig, oder? Das Speed-Coaching und die anschließende Auseinandersetzung mit den Punkten die du innerhalb so kurzer Zeit geortet hattest, waren unglaublich hilfreich für mich! Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei dir für all die Impulse bedanken, die diese Entwicklung möglich gemacht haben.“

Ihre Macken: Wertlosigkeitsgefühle bei der Jobsuche Claudia B. aus Schleswig-Holstein, Sozialarbeiterin

Für Künstler ist es üblich sich coachen zu lassen, um Stress abzubauen und die Leistungsfähigkeit und Kreativität zu steigern. Schon nach wenigen Sitzungen fühle mich aufgeräumt, klar und motiviert neue Projekte anzugehen. Besonders schön ist es aber, dass auch mein Umfeld auf diese Veränderung reagiert und meine positive Ausstrahlung neue berufliche Möglichkeiten geschaffen hat. Um mich herum verändern sich unzählige kleine Dinge, die ich auf unsere Arbeit mit Dir zurückführen kann. Danke dafür!

Ihre Macken: Karrierestopp wegen Versagensängsten Annette Bajorat, Schauspielerin

„… ich habe in der letzten Zeit häufig an Dich gedacht. … Ich habe keine Kleinheitsgefühle mehr und bin mir gegenüber kritisch geworden. Auch mein Selbstwertgefühl hat sich deutlich verbessert. ICH FINDE MICH GUT! Wenn meine Frau und meine Kinder meine Vorschläge ablehnen und eigene Wege gehen wollen, dann mache ich halt alleine was. Und das ist dann auch gut so… Die Umsätze in meinem Bereich haben sich im letzten Jahr übrigens verdoppelt und die Arbeit macht mir wieder Spaß . Vieles hat sich zum Positiven gewandelt. Ich bin Dir sehr dankbar für diese Veränderung! „ (Feedback – ein Jahr nach den Sitzungen: Wirkung mit Nachhaltigkeit)

Seine Macken: Wertlosigkeitsgefühle und Unzulänglichkeitsgefühle, wenn seine Ideen abgelehnt werden Karl W. aus Niedersachsen, Unternehmer

Diese Methode hat etwas Magisches. Nie hätte ich für möglich gehalten, dass meine idonesischen Ahnen mit deren konservativen Traditionen solch eine Macht auf mein Unterbewusstsein, und somit auf mein alltägliches Handeln haben könnten. Im Rahmen des Coachings wurden zunächst unbewusst blockierende Familienstrukturen geortet und Verstrickungen gelöst. Alleine die Offenbarung dieser Zusammenhänge war schon ein Erlebnis. Das Erstanliche ist aber die unmittelbare und nachhaltige Wirkung der Methode BSDR®. Nach jeder Sitzung fühlte ich mich zum ausgewählten Thema befreit und gestärkt. Und nicht nur das. Auch mein Umfeld (Familie / Freunde / Fremde) reagierte unmittelbar auf mein neues Resonanzfeld.

Ihre Macken: Gefangen in traditionellen Rollenbildern Anita Saridjan, Mode Designerin

Ich fühl mich prima durch das tolle Coaching. Kann man wirklich nur Bestnoten für geben und weiter empfehlen.

Ihre Macken: Konflikte werden nicht gelöst, sondern ausgeblendet. Rebecda M aus Bremen, Managerin

„Seelische Macken sind noch nicht entfaltete Potenziale“
Monika. M. Hoyer